POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 12.07.2018

Salzgitter (ots) – Einbruch in Gartenhaus

Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Sonntag, 19:00 Uhr, und Mittwoch, 18:00 Uhr, in ein Gartenhaus in einem Kleingartenverein in der Dieselstraße in Salzgitter – Bad ein. Nachdem die Täter gewaltsam ein Fenster geöffnet hatten, entwendeten sie aus dem Gartenhaus einen Flachbildfernseher. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 630 Euro.

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Am Mittwoch, um 12:40 Uhr, kam es auf der L 474 zwischen den Ortschaften Osterlinde und Westerlinde zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 15- jähriger Jogger aus Salzgitter, wollte die L 474 in Höhe der Überführung der Autobahn überqueren und übersah dabei den herannahenden PKW einer 62- jährigen aus Salzgitter. Diese konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Jungen bei voller Fahrt. Der 15- Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen. Nach ersten Erkenntnissen besteht aktuell keine Lebensgefahr. Die 62- jährige erlitt durch das Erlebte einen Schock.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Pressestelle Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell