POL-HH: 180613-2. Zeugenaufruf nach Raub mit Messer in Hamburg-Wandsbek

Hamburg (ots) – Tatzeit: 12.06.2018, 20:39 Uhr Tatort: Hamburg-Wandsbek, Friedrich-Ebert-Damm

Nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk-Mitarbeiter, bei dem dieser mit einem Messer bedroht wurde, sucht die Polizei Zeugen. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Wandsbek (LKA 154).

Gestern Abend betrat ein Mann den Kiosk, bedrohte den 24-jährigen Angestellten des Kiosks mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Geschädigte dem Täter Bargeld aus der Kasse übergeben hatte, flüchtete dieser in unbekannte Richtung.

Eine Sofortfahndung nach dem Täter mit vier Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Mannes. Dieser wird wie folgt beschrieben:

– männlich – ca. 180 cm groß – vermutlich Deutscher – schlank – blonde Haare – schwarze Kapuzenjacke – dunkelblaue Jeans – schwarze Schuhe – maskiert – führte ein Messer bei sich

Der Geschädigte wurde bei der Tat nicht verletzt.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder Beobachtungen (eventuell auch schon vor der eigentlichen Tat) gemacht haben, die mit dem Raub im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell