POL-DO: Auto überschlägt sich bei Verkehrsunfall auf der A45 – Fahrer schwer verletzt

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0850

Am gestrigen Montagnachmittag (11. Juni) ist der 18-jährige Fahrer eines Opel Corsa bei einem Verkehrsunfall auf der A45 bei Gummersbach schwer verletzt worden. Die Autobahn war anschließend in Richtung Frankfurt kurzfristig voll gesperrt.

Gegen 16.25 Uhr fuhr der junge Mann auf der linken Spur der A45 in Richtung Frankfurt. Wenige Kilometer hinter der Anschlussstelle Meinerzhagen überholte er Zeugenaussagen zufolge einen Sattelzug. In einer Linkskurve stieß er dabei mit dem Anhänger des Lkw zusammen. Der Opel stellte sich daraufhin quer und überschlug sich. Anschließend rutschte der Kleinwagen etwa 100 Meter über die Autobahn, ehe er auf dem Dach liegend zum Stehen kam. Der 18-jährige Fahrer aus Lennestadt verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Ein Rettungswagen fuhr ihn in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Die Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme kurzfristig voll gesperrt werden. Gegen 17.20 Uhr waren beide Fahrstreifen wieder frei.

Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell