POL-WOB: Drei Festnahmen wegen Verdacht des Drogenhandels

Wolfsburg (ots) – Wolfsburg, Schillerstraße 16.05.18, 00.20 Uhr

Aufgrund einer aufmerksamen Zeugin konnten in der Nacht zum Mittwoch drei mutmaßliche Drogendealer in der Wolfsburger Innenstadt festgenommen werden. Die drei aus Algerien stammenden Tatverdächtigen im Alter zwischen 18 und 22 Jahren leisteten bei der Festnahme keinen Widerstand.

Die Zeugin hatte in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ungewöhnlich viel Besucher bemerkt und vorsichtshalber die Polizei verständigt. Als Beamte des Einsatz- und Streifendienstes wenig später um 00.20 Uhr eintrafen, flüchtete eine achtköpfige Gruppe aus der betroffenen Wohnung, drei von ihnen wurden festgenommen. Bei der Durchsuchung der Wohnungszimmer wurden 19 Ecxtasy-Pillen, 455 Gramm Marihuana, 27 Gramm Haschisch und ein Gramm Kokain sichergestellt. Eine umgehende Fahndung nach den weiteren Flüchtigen verlief im Anschluss ohne Erfolg. Die Beschuldigten machten in ihren polizeilichen Vernehmungen keine Angaben. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurden die Festgenommenen am frühen Nachmittag entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Sven-Marco Claus Telefon: +49 (0)5361 4646 104 E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!