POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 13. Juli 2018:

Wolfenbüttel (ots) – Evessen: Werkzeugdiebstahl aus PKW und aus Scheune

Mittwoch, 11.07.2018, 23:00 Uhr, bis Donnerstag, 12.07.2018, 06:45 Uhr

Unbekannte Täter gelangten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf ein Grundstück in Evessen, Papenberg, und entwendeten aus einem Geräteraum einer Scheune und aus einem abgestellten Transporter verschiedenes Werkzeug im Wert von rund 4500,– Euro. Bei dem Werkzeug handelte es sich unter anderem um ein Lasermessgerät und um einen Akkuschrauber. Hinweise: 05331 / 933-0.

Hornburg: Holzklettergerüst in Brand gesetzt

Donnerstag, 12.07.2018, gegen 20:45 Uhr

Am Donnerstagabend gegen 20:45 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu einem Feuer in Hornburg, Lilienweg, dortiger Spielplatz, gerufen. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein hölzernes Klettergerüst brannte. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell abgelöscht werden. Der Sachschaden beträgt rund 1000,– Euro. Es muss von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Autofahrer trotz bestehenden Fahrverbots unterwegs

Donnerstag, 12.07.2018, gegen 15:40 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kontrollierte eine Streife der Polizei Wolfenbüttel einen Autofahrer, der mit seinem Fahrzeug die Gebrüder-Welger-Straße befuhr. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 33-jährige Fahrer trotz eines bestehenden Fahrverbotes mit seinem Auto unterwegs war. Es wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, die Weiterfahrt wurde untersagt

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 – 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell