POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel vom 17.05.2018 Falsche Polizeibeamte und Warnhinweis

Salzgitter (ots) – Falsche Polizisten verschaffen sich Zutritt in eine Wohnung und entwenden Bargeld

Salzgitter Lebenstedt, Wilhelm-Kunze-Ring, 16.05.2018, 13:45 Uhr Offensichtlich falsche Polizeibeamte hatten unter dem Vorwand, mögliche Spuren einer Straftat zu sichern, sich Zugang in die Wohnung eines Ehepaares verschafft. Nachdem die falschen Polizeibeamten angebliche Spuren gesichert hatten, entwendeten sie in diesem Zuge Bargeld, welches sich in der Wohnung befunden hatte. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

– ca. 35 Jahre alt – ca. 180-185 cm Körpergröße – beide schlank – dunkel gekleidet – kurze schwarze Haare – südosteuropäisches Aussehen

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang mögliche Zeugen oder auch weitere Geschädigte, sich mit der Polizei in Salzgitter Lebenstedt in Verbindung zu setzen. Sollte es in Zukunft ähnliche Fälle geben, bittet die Polizei, sich im Zweifel an ihre zuständige Dienststelle zu wenden oder den Notruf der Polizei zu wählen. Lassen sie niemals Personen in ihre Wohnung, wenn sie sich nicht sicher sind, ob es sich tatsächlich um echte Polizeibeamte handelt. Die Polizei bietet in diesem Zusammenhang Informationsveranstaltungen an. Sie können sich bezüglich Terminabsprachen an die Polizei in Salzgitter Lebenstedt wenden.

Rückfragen bitte an: Matthias Pintak Polizei Salzgitter Pressestelle Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!