POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel vom 07.08.2018 Bereich Salzgitter

Salzgitter (ots) – Nach Verkehrsunfall verletzt sich Radfahrerin leicht.

Salzgitter, Westfalenstraße, 06.08.2018, 18:40 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr die 92jährige Fahrerin eines Mercedes die Ostpreußenstraße in Salzgitter. An der Einmündung Westfalenstraße beabsichtigte sie, nach rechts abzubiegen. Zu diesem Zeitpunkt kam von rechts eine 40jährige Radfahrerin angefahren. In diesem Moment habe offensichtlich die Fahrerin des Pkw anstatt der Bremse das Gaspedal benutzt und ihre Fahrt leicht beschleunigt. Hierdurch kam die Radfahrerin zu Fall und verletzte sich leicht. Die Schadenshöhe wird mit 300 Euro angegeben.

Junge wurde bei Verkehrsunfall leicht verletzt.

Salzgitter Lebenstedt, Swindonstraße, 06.08.2018, 19:35 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand beabsichtigte eine 62jährige Fahrerin eines Peugeot von der Swindonstraße nach links in die Kohlenstraße abzubiegen. Zu diesem Zeitpunkt beabsichtigte ein Junge einen dort befindlichen Fußgängerüberweg von rechts nach links zu überqueren. Hierbei kam es zu einer Berührung zwischen dem Pkw und dem Jungen. Nach einem kurzen Gespräch zwischen der 62jährigen Fahrzeugführerin und dem Jungen habe dieser humpelnd die Unfallstelle verlassen, ohne seine Personalien anzugeben. Die Polizei in Lebenstedt bittet nun diesen Jungen, sich in der hiesigen Dienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an: Matthias Pintak Polizei Salzgitter Pressestelle Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell