POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad vom 13.05.2018

Salzgitter (ots) – Unfallflucht

Am Freitag in der Zeit von 11.30 bis 17.00 Uhr kam es in der Burgundenstraße in Salzgitter-Bad zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den geparkten VW Golf eines 43-jährigen Geschädigten aus Salzgitter und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 05341/8250 bei der Polizei Salzgitter-Bad zu melden.

Fahren ohne Versicherungsschutz

Am Samstagabend gegen 21.00 Uhr wurde durch die Polizei auf der Nord-Süd-Straße in Salzgitter-Bad ein 38-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Pkw seit dem 23.02.2018 erloschen war. Dem 38-jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Häusliche Gewalt/Trunkenheitsfahrt

Am frühen Sonntagmorgen gegen 04.00 Uhr wurde der Polizei eine Körperverletzung in der Käthe-Kollwitz-Straße in Salzgitter-Bad gemeldet. Ein 18-jähriger Mann aus Salzgitter gab an, von seinem 52-jährigen Vater geschlagen worden zu sein. Der junge Mann wies leichte Verletzungen auf, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Da die 51-jährige Mutter des Opfers zuvor alkoholisiert mit ihrem Pkw gefahren war und ein Alkoholtest einen Wert von 1,44 Promille ergab, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Dienstschichtleiter: PHK Klingebiel Telefon: 05341/ 825-0 http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!