POL-HH: 180916-2. Zuführung nach Handtaschendiebstahl in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) – Tatzeit: 14.09.2018, zwischen 19:15 Uhr und 20:35 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Karolinenstraße

Eine aufmerksame Zeugin ermöglichte am Freitagabend die Festnahme eines Handtaschendiebs. Mit einer darin befindlichen EC-Karte hatte der Tatverdächtige an einem Geldautomaten offenbar auch bereits Geld abgehoben.

Am Freitagabend wurde eine Zeugin gegen 20:35 Uhr in der Marktstraße auf einen Mann aufmerksam, der in Richtung Glashüttenstraße ging und dabei eine Damenhandtasche durchwühlte. Aus dieser entnahm er ein Portemonnaie und warf die Handtasche anschließend weg. Im weiteren Verlauf fragte er offenbar mehrere Passanten nach dem Standort des nächsten Geldautomaten. Kurze Zeit später beobachtete die Zeugin schließlich, wie der Mann an einem Geldautomaten im Bereich Marktstraße/Glashüttenstraße Geld abzuheben schien.

Die Zeugin hatte zwischenzeitlich bereits die Polizei verständigt. Noch in der Glashüttenstraße nahmen die alarmierten Polizeibeamten den Mann daher vorläufig fest. Bei ihm handelt es sich um einen polizeibekannten, 32-jährigen Algerier.

Während seiner Festnahme ließ der Mann 500 Euro in Scheinen sowie ein Smartphone fallen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten in einer Hosentasche weitere 640 Euro sowie in seinem Portemonnaie weitere 40 Euro Bargeld. Das Bargeld und das Handy, das er offenbar auch aus der Handtasche entwendet hatte, stellten die Beamten als mutmaßliches Diebesgut sicher.

Bei der Absuche des Tatortbereichs übergaben Passanten den eingesetzten Beamten die weggeworfene Handtasche und ein Portemonnaie.

Im Verlauf des Abends erschien dann die 61-jährige Besitzerin der Handtasche am Polizeikommissariat 16, um Strafanzeige zu erstatten. Sie hatte sich seit 19:15 Uhr in einem Lokal in der Marktstraße aufgehalten und hatte die Handtasche neben sich auf dem Fußboden abgestellt. Auf den Diebstahl war sie erst gegen 22:00 Uhr aufmerksam geworden.

Ermittler des für Diebstahl zuständigen Landeskriminalamts 116 übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Sie führten den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell