POL-HH: 180909-5. Lkw nach Fahren ohne Fahrerlaubnis beschlagnahmt

Hamburg (ots) – Zeit: 08.09.2018, 17:16 Uhr Ort: Hamburg-Hausbruch, Cuxhavener Straße

Beamte der Verkehrsstaffel haben einen 42-jährigen Deutschen in einem Lkw gestoppt. Gegen den Fahrer lag eine unanfechtbare Versagung der Fahrerlaubnis vor.

Den Beamten des Funkstreifenwagens Vera West 14 fiel im Bereich einer Tankstelle in der Cuxhavener Straße ein Lkw mit Anhänger auf, dessen Ladung nicht ausreichend gesichert war. Die Hauptuntersuchung des Anhängers war seit 11/2015 überzogen. Aus diesem Grund stoppten die Beamten den Lkw und führten eine Fahrzeugkontrolle durch.

Der Fahrer des Lkw, ein 42-Jähriger Deutscher, konnte keinerlei Papiere aushändigen und machte lediglich mündliche Angaben.

Ermittlungen ergaben, dass der 42-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Vielmehr besteht gegen ihn eine unanfechtbare Versagung der Fahrerlaubnis.

Der Lkw und der Anhänger sind auf eine Firma zugelassen, für die der 42-Jährige als Firmeninhaber eingetragen ist.

Der 42-Jährige ist in der Vergangenheit bereits in ähnlicher Weise in Erscheinung getreten und hat Fahrzeuge geführt, ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein.

Aus diesem Grund wurde er vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt. Durch einen Bereitschaftsrichter wurde die Beschlagnahme des Lkw angeordnet.

Die abschließenden Ermittlungen führen die Verkehrsermittler der VD 22.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell