POL-HH: 180807-4. Fenstersturz eines 3-jährigen Kindes in Hamburg-Langenhorn

Hamburg (ots) – Zeit: 07.08.2018, 07:40 Uhr Ort: Hamburg-Langenhorn, Walter-Schmedemann-Straße

Ein 3-jähriger Junge ist heute Morgen aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses gestürzt und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Die Mordkommission (LKA 41) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen stürzte das Kind aus noch ungeklärter Ursache aus dem Fenster einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Durch den Sturz auf den Betonboden erlitt der 3-jährige Junge lebensgefährliche Verletzungen.

Nachbarn wurden auf die Situation aufmerksam und verständigten die Rettungskräfte. Diese leiteten Reanimationsmaßnahmen ein und transportierten den Jungen schließlich in ein Krankenhaus. Das Kind befindet sich nach wie vor in einem lebensbedrohlichen Zustand.

Die Kindesmutter (28) befand sich zum Zeitpunkt des Fenstersturzes nicht zu Hause. Der zum Zeitpunkt des Fenstersturzes in der Wohnung gewesene Kindesvater wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut. Polizeibeamte haben die Eltern im weiteren Verlauf schließlich in das Krankenhaus gefahren.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen haben Beamte der Mordkommission die weiteren Ermittlungen übernommen. Diese richten sich derzeit gegen den Kindesvater, einen 33-jährigen Deutschen, wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. Hierbei wird insbesondere geprüft, wie es zu dem Fenstersturz kommen konnte und ob die erforderliche Sorgfalt zur Verhinderung eines solchen Unglücks außer Acht gelassen wurde.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell