POL-HH: 180806-4. Zwei vorläufige Festnahmen nach Diebstahl eines Rucksacks in Hamburg-Altstadt

Hamburg (ots) – Tatzeit: 04.08.2018, 22:00 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Jungfernstieg

Beamte des Polizeikommissariats 15 nahmen gestern Abend eine 20-jährige Deutsche und einen 35-jährigen Türken vorläufig fest, die im Verdacht stehen, am Vortag einen Rucksack am Jungfernstieg gestohlen zu haben. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befand sich die 23-jährige Geschädigte am Samstagabend am Jungfernstieg in Höhe des Alsteranlegers und stellte dort ihren Rucksack neben sich ab.

Kurz darauf nahm sie eine Frau in Begleitung eines Mannes wahr, die eine Handtasche neben ihrem Rucksack abstellte.

Nachdem die 23-Jährige kurz abgelenkt war, stellte sie das Fehlen ihres Rucksacks fest.

Die Geschädigte erstattete gestern am Polizeikommissariat 15 eine Diebstahlsanzeige und hatte ihr Handy, welches sie neben Bargeld und persönlichen Gegenständen in ihrem Rucksack verstaut hatte, in einem Hostel in der Reeperbahn orten können.

Die Beamten suchten dieses auf und konnten das entwendete Smartphone direkt an der Rezeption sicherstellen, welches die Tatverdächtige dort zum Aufladen abgegeben hatte.

Im weiteren Verlauf konnte sodann das tatverdächtige Pärchen in einem Zimmer angetroffen und ein Teil des Stehlguts aufgefunden und sichergestellt werden.

Die 20-Jährige und der 35-Jährige wurden vorläufig festgenommen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die 20-Jährige wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Der 35-Jährige wurde einem Haftrichter zugeführt.

Allgemeine Informationen der Polizei Hamburg zum Thema “Taschendiebstahl”:

– Taschendiebe treten bewusst dort auf, wo viele Menschen zusammenkommen – sie beobachten ihre potentiellen Opfer und warten auf eine günstige Gelegenheit – sie gehen häufig arbeitsteilig vor – sie suchen die körperliche Nähe und – haben es immer auf Wertsachen abgesehen

Deshalb empfiehlt die Polizei:

– Achten Sie in Menschenansammlungen und unübersichtlichen Situationen stets auf Ihre Wertsachen! – Tragen Sie Taschen immer geschlossen am Körper! – Lassen Sie Ihre Handtasche nie unbeaufsichtigt!

Wenn Sie trotz aller Vorsicht bestohlen worden sind, verständigen Sie Ihre Polizei und veranlassen umgehend die Sperrung Ihrer Bankkarten.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell