POL-HH: 180806-3. Festnahme nach gewerbsmäßiger Urkundenfälschung in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) – Tatzeit: 05.08.2018, 16:15 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Trommelstraße

Beamte des Polizeikommissariats 15 haben gestern Nachmittag einen 28-jährigen Türken vorläufig festgenommen, da er im Verdacht steht, unter anderem gewerbsmäßig gefälschte Dokumente hergestellt und veräußert zu haben.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) hat die ersten Ermittlungen aufgenommen.

Die Beamten des Polizeikommissariats 15 wurden in die Trommelstraße gerufen, da sich eine Anwohnerin über das Tropfen von Wasser aus den Blumenkästen ihres Nachbarn beschwerte. Nachdem die Beamten die betroffene Wohnung aufgesucht hatten und sich als Polizeibeamte zu erkennen gaben, konnte die Besatzung des Funkstreifenwagen Peter 15/10 daraufhin das Rücken von Möbelstücken sowie das mehrfache Spülen der Toilette aus der Wohnung wahrnehmen. Vor der Wohnungstür konnten die Beamten außerdem aus dem Toilettenfenster der Wohnung, welches nach vorne gerichtet war, deutlichen Marihuanageruch feststellen.

Kurze Zeit später öffnete der Mieter die Wohnungstür. Im weiteren Verlauf gab der 28-Jährige an, dass er einen “Joint” geraucht habe und die Beamten die Wohnung nach weiteren Betäubungsmitteln durchsuchen können. Die anschließende Durchsuchung der Wohnung führte zum Auffinden von 8,27 Gramm Marihuana sowie 50 Tabletten rauschgiftverdächtiger Substanz. Des Weiteren entdeckten die Beamten mehrere hundert Plastikkartenrohlinge sowie mehrere hundert bereits gefertigte gefälschte Identitätskarten und Führerscheine mit unterschiedlichen Länderkennungen. Außerdem konnten diverse elektronische Geräte, die offensichtlich zur Herstellung der Plagiate genutzt wurden, sowie 12.442 Euro sichergestellt werden.

Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von Beamten des Kriminaldauerdienstes dem Haftrichter zugeführt.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell