POL-HH: 180713-3. Größerer Polizeieinsatz im Bereich der Balduintreppe

Hamburg (ots) – Zeit: 13.07.2018, ab 00:53 Uhr Ort: Hamburg-St. Pauli, Balduintreppe

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist es im Zusammenhang mit einem Task Force Einsatz zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität zu einem größeren Polizeieinsatz im Bereich der Balduintreppe gekommen. Gegen die beteiligten Personen wurden Strafverfahren wegen Beleidigung und wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs eingeleitet.

Im Verlauf einer Personenüberprüfung solidarisierten sich ca. 40 Personen, sammelten sich um die kontrollierenden Polizeibeamten und bedrängten die Beamten. Es wurde ein Sicherungskreis um die zu überprüfende Person und die kontrollierende Polizeibeamtin gebildet. Die überprüfte Person wurde im Anschluss mit einem Platzverweis entlassen. Als sich die Beamten ebenfalls entfernen wollten, wurde eine Polizeibeamtin von einem Mann mit Bier beschüttet. Bei dem Versuch, diesen Mann zurück zu drängen solidarisierten sich die Personen erneut und bedrängten die Polizeibeamten massiv. Diese forderten hierauf weitere Polizeibeamte zur Unterstützung an.

Während des Polizeieinsatzes warf eine Frau, wie später festgestellt, eine 16-jährige Deutsche, eine gefüllte Bierdose in Richtung der eingesetzten Beamten. Die 16-Jährige sollte hierauf vorläufig festgenommen werden. Die Tatverdächtige versuchte zunächst zu flüchten, konnte aber von einem Beamten ergriffen und vorläufig festgenommen werden.

Auch diese Situation wurde von den Polizeibeamten vor Ort mittels Sicherungskreis abgeschirmt. Diverse Personen versuchten in der Folge die Festnahmesituation zu behindern, beleidigten die Beamten und bedrängten sie. Die Beamten setzten hierauf Pfefferspray und Einsatzstöcke ein.

Die Tatverdächtige sollte zum PK 16 verbracht werden. Der hierfür angeforderte Funkstreifenwagen wurde von mehreren Personen umkreist und so an der Wegfahrt gehindert. Die Fahrbahn musste von den Polizeibeamten durch körperliche Gewalt geräumt werden. Hiernach konnte die 16-Jährige abtransportiert werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs eingeleitet.

Gegen 01:27 Uhr wurden im Bereich Erichstraße /Balduinstraße durch bislang unbekannte Personen ein Sofa und diverse Straßenschilder auf die Fahrbahn gelegt. Diese wurden durch Mitarbeiter der Stadtreinigung entfernt.

Im weiteren Verlauf reduzierte sich die Anzahl der Personen vor Ort und der Einsatz wurde um 02:30 Uhr beendet.

Es wurden Strafverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs sowie Beleidigung eingeleitet.

Die eingesetzten Polizeibeamten wurden nicht verletzt.

Die Personalien der durch den Zwangsmitteleinsatz betroffenen Personen konnten nicht festgestellt werden, da sich diese im Verlauf des Einsatzgeschehens entfernten.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell