POL-HH: 180614-1. Eine Zuführung nach Trickdiebstahl in Hamburg-St. Georg

Hamburg (ots) – Tatzeit: 13.06.2018, 21:30 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Lange Reihe

Beamte des Polizeikommissariats 11 nahmen gestern Abend einen 30-jährigen Rumänen nach einem Trickdiebstahl zum Nachteil eines 59-Jährigen in einem Lokal vorläufig fest. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die Ermittlungen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befand sich der 59-jährige Geschädigte zum Tatzeitpunkt im Toilettenbereich eines Lokals, als der 30-Jährige an ihn herantrat, ihn ablenkte und beim sogenannten “Antanzen” die Geldbörse aus der Hosentasche zog.

Anschließend versuchte der Tatverdächtige, aus dem Lokal zu flüchten.

Der Geschädigte, welcher sofort bemerkt hatte, dass ihm die Geldbörse entwendet worden war, machte lautstark im Lokal darauf aufmerksam, woraufhin zwei Gäste den Tatverdächtigen unter erheblichem Kraftaufwand durch Festhalten an der Flucht hinderten.

Der 30-Jährige löste sich aus den Griffen und begab sich erneut zum Toilettenbereich im Untergeschoss des Lokals, wo er die Geldbörse auf den Boden warf.

Dort wurde er durch die alarmierten Beamten des Polizeikommissariats 11 vorläufig festgenommen.

Aus der Geldbörse hatte der 30-Jährige Geldscheine entnommen, welche im Bereich des Tresens zerknüllt aufgefunden und sichergestellt wurden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der polizeibekannte 30-Jährige einem Haftrichter zugeführt.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell