POL-HH: 180517-2. Zeugenaufruf nach versuchtem Überfall auf Blumengeschäft in Hamburg-Tonndorf

Hamburg (ots) – Tatzeit: 16.05.2018, 14:00 Uhr Tatort: Hamburg-Tonndorf, Ahrensburger Straße

Zu einem bislang unbekannten Täter, der gestern Nachmittag unter Einsatz eines Pfeffersprays versucht hat, ein Blumengeschäft zu überfallen, bittet die Polizei Hamburg um Hinweise aus der Bevölkerung. Das Raubdezernat der Region Wandsbek (LKA 154) führt die Ermittlungen.

Der maskierte Täter betrat das Geschäft und forderte die 56-jährige Angestellte unter Vorhalt eines Pfeffersprays zur Herausgabe von Bargeld auf. Diese setzte sich mit Blumenware zur Wehr und schlug nach dem Täter. Im weiteren Verlauf setzte er Pfefferspray gegen die Frau ein und traf sie damit im Gesicht und an den Händen. Anschließend flüchtete der Täter ohne Beute in Richtung Wandsbek.

Die 56-Jährige wurde durch die Besatzung eines Rettungswagens vor Ort medizinisch versorgt.

Die mit elf Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme des Täters. Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

-männlich -“südländisches” Erscheinungsbild -ca. 50 Jahre alt -ca. 1,60 m groß -trug eine dunkle Hose, eine orangene “Bauarbeiterweste”, schwarze Schuhe und ein Basecap

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!