POL-E: Mülheim an der Ruhr: 11-Jähriger bei Verkehrsunfall verletzt – Junge lief offenbar bei “Rot” auf die Straße

Essen (ots) – 45481 MH-Saarn: Weil er offenbar das Rotlicht der Fußgängerampel nicht beachtete, erlitt ein 11-jähriger Junge gestern (14. Mai) schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall.

Gegen 17:30 Uhr überquerte der Schüler die Düsseldorfer Straße an der Einmündung Alte Straße. Zeugen berichten, dass die Ampel an der dortigen Fußgängerfurt “Rot” zeigte, als der Junge die Fahrbahn betrat.

Trotz der Vollbremsung des 54 Jahre alten Mülheimers, der in seinem Volvo in Richtung Kassenberg unterwegs war, konnte dieser einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht verhindern.

Das Kind erlitt bei der Kollision schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen. (LL)

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!