POL-E: Essen: Verkehrsunfall zwischen einer Autofahrerin und einer Radfahrerin – Radlerin schwer verletzt – Verkehrskommissariat ermittelt

Essen (ots) – 45136 E-Rüttenscheid: Gestern Abend, Mittwoch 16. Mai gegen 19:15 Uhr, eilten zwei Streifenteams der Rüttenscheider Polizei zu einem Verkehrsunfall an der Eleonorasraße, Ecke Sabinastraße. Dort kollidierte eine Autofahrerin (23) mit einer Radlerin (55), die durch den Zusammenstoß verletzt wurde. Die 23-jährige Skodafahrerin befuhr die Sabiastraße in Richtung Eleonorastaße mit der Absicht, ihre Fahrt nach rechts auf der Eleonorastraße fortzuführen. Gleichzeitig befuhr die 55-jährige Radfahrerin die Eleonorastraße auf dem Radweg in Richtung Ruhrallee. Beim Einfahren in den Einmündungsbereich übersah die Autofahrerin vermutlich die Radfahrerin, die durch den Zusammenstoß zu Boden stürzte. Unbeteiligte Passanten und Autofahrer kümmerten sich augenblicklich um die Erstversorgung der Radfahrerin bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Die Verletzte verbrachte die Nacht in einem Essener Krankenhaus. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. (ChWi)

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!