POL-E: Essen: Verkehrsunfall am Berliner Platz – Sechs verletzte Fußgänger – Verkehrsermittler sucht nach weiteren Zeugen

Essen (ots) – 45127 E-Stadtkern: Nach dem schweren Unfall am vergangenen Samstag (12. Mai) nahe des Limbecker Platzes suchen die Verkehrsermittler dringend nach weiteren Zeugen.

Gegen 18:15 Uhr waren ein BMW und ein Mercedes in einer Kurve auf der Ostfeldstraße kollidiert. Die 22 Jahre jungen Autofahrer waren zuvor nebeneinander über den Limbecker Platz gefahren, bis der BMW-Fahrer offenbar die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der rechts fahrende CLK 320 kam von der Fahrbahn ab, knallte gegen einen Ampelmast und fuhr in eine Gruppe wartender Fußgänger. Zwei Kinder und vier Erwachsene wurden teilweise schwer – glücklicherweise nicht lebensbedrohlich – verletzt. Wir berichteten.

Die beiden Gelsenkirchener Autofahrer wurden am Samstagabend nach ihren Vernehmungen entlassen. Sie lassen sich anwaltlich vertreten.

Mehrere Zeugen sind bereits von der Polizei vernommen worden. Insbesondere zur Klärung der Frage, ob es möglicherweise ein illegales Autorennen zwischen den Fahrern gegeben hat, sind weitere Hinweise notwendig.

Passanten, denen der schwarze BMW der 5er-Reihe oder der graue Mercedes CLK 320 bereits vor dem Unfall im Bereich der Innenstadt aufgefallen sind, werden dringend gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat 1 in Verbindung zu setzen. Auch mögliche Videosequenzen, gefilmt mit dem Handy oder aus anderen Kameras stammend, könnten von entscheidender Bedeutung sein. Telefon: 0201/829-0. (LL)

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!