POL-E: Essen: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Unbekannter Mann wirft Bierflasche von der Hobeisenbrücke – Sachschaden – Polizei sucht Zeugen

Essen (ots) – 45147 E.-Holsterhausen: Nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr am Mittwochabend (11. Juli) sucht die Polizei nach dem flüchtigen Täter und Zeugen. Gegen 21:40 Uhr war ein 52-Jähriger aus Essen mit seinem Auto auf der Autobahn A40 in Fahrtrichtung Duisburg unterwegs. Als er die Hobeisenbrücke passierte, bemerkte der Autofahrer einen lauten Knall auf dem Dach seines Wagens. Zur Nachschau, ob ein Schaden am Fahrzeug entstanden sei, hielt der Fahrer an der nächsten Autobahnausfahrt (Ausfahrt Frohnhausen) an. Dort stellte er einen Schaden auf seinem Autodach fest und verständigt die Polizei. Ein 18-jähriger Zeuge hielt sich zur Tatzeit auf dem Fußgängerweg neben der Autobahnbrücke der A40 (Fahrtrichtung Duisburg), in Höhe der U-Bahnhaltestelle “Savignystraße/ ETEC” auf und beobachtete den Vorfall. Er sah, wie ein unbekannter Mann eine Bierflasche von der ETEC Brücke warf. Als der Unbekannte den Fußgänger bemerkte entfernte sich dieser zu Fuß in Richtung Savignystraße. Der Flüchtige kann wie folgt beschrieben werden: Er soll circa 30-40 Jahre alt sein und nicht sehr groß gewesen sein. Er hatte eine dünne Statur und trug eine schwarze Jacke. Der Ermittler des Verkehrskommissariats bittet den unbekannten Mann sich bei der Polizei zu melden. Etwaige Zeugen die den Mann auf der Savignystraße gesehen haben oder Angaben zu der Person und dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0201-829-0 in Verbindung zu setzten./ SaSt

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell