POL-DO: Unfall im Kreuzungsbereich – ein Leichtverletzter

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0732

Geknallt hat es gestern Abend (16. Mai) im Kreuzungsbereich der Niederadener Straße / Im Dorf in Lünen. Bei dem Unfall erlitt ein Pkw Fahrer Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.

Wenige Minuten vor 21 Uhr: Ein 24-jähriger Lüner fuhr mit einem PKW Chevrolet auf der Straße Im Dorf bis an das Stoppschild im Kreuzungsbereich heran. Nach eigenen Angaben wartete er dort, bis die Niederadener Straße aus seiner Sicht frei war. Als er losfuhr um nach links abzubiegen, bemerkte er plötzlich einen bevorrechtigten Mazda, der auf der Niederadener Straße in Fahrtrichtung Osten unterwegs war.

Der Mazda-Fahrer (38 aus Lünen) bremste, schlitterte jedoch auf regennasser Fahrbahn gegen den Chevrolet des 24-Jährigen.

Der junge Mann zog sich bei dem Aufprall Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren. Dieses konnte er kurz darauf nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der 38-Jährige blieb unverletzt.

Beide Autos waren stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Den Schaden schätzt die Polizei auf ca. 6000,-.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Cornelia Weigandt Telefon: 0231-132 1022 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!