POL-DO: Smoker-Grill löst sich von Zugfahrzeug – Unfall mit mehreren Fahrzeugen

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1245

Zwei Schwerverletzte auf der Autobahn – Ursache: ein Smoker-Grill der sich von seinem Zugfahrzeug löste und drei weitere Autos in einen Unfall verwickelte.

Geschehen ist das gestern Abend (10. September) 21:35 auf der A 2 in Fahrtrichtung Oberhausen, in Höhe des Parkplatzes Brunsberg.

Der Fahrer (39) eines VW Crafters aus Litauen bemerkte plötzlich während der Fahrt auf dem rechten Fahrstreifen der A 2, Funkenflug im Bereich seines angehängten Smokers. Dann löste sich das Grillgerät vom Crafter und schleuderte auf den linken Fahrstreifen der A 2. Dort blieb der Smoker unbeleuchtet liegen.

Der 39-Jährige hielt auf dem Seitenstreifen an und stellte ein Warndreieck auf.

Zeitgleich fuhr eine 26-jährige Frau aus Stadthagen mit ihrem VW Passat auf dem linken Fahrstreifen. Sie stieß frontal gegen den Smoker und schleuderte auf den mittleren Fahrstreifen.

Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw Seat einer 56-jährigen Frau aus Essen. Diese fuhr auf dem mittleren Fahrstreifen und konnte dem Passat nicht ausweichen.

Ein 56-jähriger Gelsenkirchener fuhr in seinem VW Golf auf dem linken oder mittleren Fahrstreifen und prallte ebenfalls mit dem Smoker zusammen.

Die Stadthagenerin musste von Rettungskräften aus ihrem Auto befreit werden. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Auch die 56-Jährige Essenerin verletzte sich schwer verblieb nach dem Transport in ein Krankenhaus stationär.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 30.000 Euro. Die Fahrtrichtung blieb bis um 1:36 Uhr gesperrt.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Cornelia Weigandt Telefon: 0231-132 1022 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell