POL-BS: Zwei Unfälle auf der A2 – Fahrer eines Kleintransporters lebensgefährlich verletzt

Braunschweig (ots) – 06.08.2018, 08.42 Uhr BAB 2, Fahrtrichtung Hannover, zwischen den Anschlussstellen Peine-Ost und Peine

Zu zwei Verkehrsunfällen kam es am Montagmorgen auf der A2 in Richtung Hannover.

Der 31-jährige Fahrer eines russischen Sattelzuges musste sein Fahrzeug aufgrund des baustellenbedingten Staus abbremsen. Der dahinter fahrende Kleintransporter bemerktes dieses zu spät und fuhr auf den stehenden Lkw auf. Der ihm folgende 43-jährige Fahrer eines polnischen Sattelzuges bemerkte den Unfall zu spät und kollidierte mit den beteiligten Fahrzeugen. Der 56-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde bei dem Unfall in seinem Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Er wurde lebensgefährlich verletzt. Díe beiden Sattelzugführer blieben unverletzt.

Im sich bildenden Stau kam es kurz darauf zu einem weiteren Unfall. Ein 57-jähriger Fahrer wolle mit seinem Pkw auf den 2. Überholfahrstreifen wechseln. Der 46-jährige Fahrer des von hinten herannahenden Fahrzeuges konnte nicht mehr ausweichen und schob den Wagen des 57-jährigen auf das davor fahrende Fahrzeug. Die Beifahrerin des Unfallverursachers sowie die beiden anderen beteiligten Fahrzeugführer wurden bei diesem Unfall leicht verletzt. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Die drei Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Für die Landung des Rettungshubschraubers sowie die Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die A2 bis in die Mittagsstunden in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf mehrere Kilometer.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3034 und -3032 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell