POL-BS: Schnelle Reaktion verhindert Zusammenstoß – Unfallverursacher gesucht

Braunschweig (ots) – 17.05.2018, 15.15 Uhr Braunschweig, Celler Straße

Die Polizei sucht einen flüchtigen Autofahrer nach einem “Fast-Zusammenstoß” am Donnerstag Nachmittag.

Eine 33-jährige Frau wollte mit ihrem Fahrrad die Celler Straße an der Fußgängerampel in Höhe der Maschstraße überqueren. Im Kindersitz auf dem Gepäckträger saß ihre dreijährige Tochter.

Als sie sich bei Grünlicht auf der Straße befand, bemerkte sie einen grauen Audi A3, der aus der Freisestraße kam und stadteinwärts fuhr, ohne auf die Ampel zu achten.

Geistesgegenwärtig schmiss sich die Frau mit dem Fahrrad zur Seite, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei verletzte sie sich leicht. Das Kind blieb zum Glück unverletzt.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Frau wurde zu weiteren Untersuchungen von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Flüchtenden geben können, sich mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0531/476-3935 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3034 und -3032 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Bitte bewerten!