POL-BS: Polizei fasst fünf Tatverdächtige nach Einbruch in Getränkelager in Kralenriede

Braunschweig (ots) – Braunschweig, 09./10.09.2018 Nach umfangreichen Fahndungs- und Suchmaßnahmen konnte die Polizei in der Nacht zum Montag fünf Männer festnehmen, die im Verdacht stehen, in das Getränkelager eines Einkaufsmarktes am Bienroder Weg eingebrochen zu sein. Unterstützt wurden die Beamten von einem Hubschrauber der Bundespolizei und einem Team der Hundestaffel der Polizei aus Goslar. Zeugen hatten gegen 21.25 Uhr drei junge Männer beobachtet, die auf dem Gelände des Marktes mit einem Bolzenschneider einen Gitterverschlag aufgetrennt hatten. Nach Entdeckung flüchteten die Verdächtigen über den Steinriedendamm in ein Waldstück an der Forststraße. Die Besatzungen mehrerer Funkstreifen umstellten den Bereich. Gegen 23.00 Uhr konnte ein 19-Jähriger von einem Beamten festgenommen werden. Aufgrund des unwegsamen Geländes wurde ein Signalschuss abgegeben, um Unterstützung heran zu führen. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera des Hubschraubers konnte eine weitere Person im Unterholz lokalisiert und von einem Spürhund unter Baumstämmen und Laub versteckt entdeckt werden. Bei seinem Fluchtversuch wurde der 39-Jährige vom Einsatzhund gebissen. Auch ein Polizeibeamter erlitt bei der Festnahme einen Biss des Hundes. Die Verletzten kamen ins Krankenhaus. Kurz nach 02.00 Uhr wurde ein verdächtiges Fahrzeug am Waldgebiet beobachtet, dessen Insassen offenbar nach den Festgenommenen suchten. Der PKW wird kurz darauf auf der Nordstraße überprüft. Im Wagen werden neben Einbruchswerkzeug auch Gegenstände gefunden, die den zuvor Festgenommenen zuzuordnen sind. Aufgrund der wahrscheinlichen Mittäterschaft werden die Insassen im Alter von 17, 19 und 35 Jahren ebenfalls festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3034 und -3032 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell