POL-BS: Falscher Sohn prellt Rentnerin um Bargeld – Trickbetrüger rufen an

Braunschweig (ots) – Braunschweig, 12.07.2018

Einen fünfstelligen Bargeldbetrag ergaunerten Trickbetrüger am Donnerstag von einer 78-jährigen Braunschweigerin.

Die Rentnerin hatte gegen 13.00 Uhr in ihrer Wohnung in Lehndorf einen Anruf eines Mannes erhalten, der sich als ihr Sohn ausgab und um finanzielle Hilfe zum Erwerb einer Wohnung bat.

Überzeugt, dass es tatsächlich ihr Kind war, sagte die Seniorin zu. Da sie selbst nicht soviel Geld zu Hause hatte, lieh sie sich von einer Nachbarein den Betrag.

Gegen 14.30 Uhr erschien dann eine angebliche Freundin des mutmaßlichen Sohnes und nahm einen Umschlag mit dem Geld entgegen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, denen die Abholerin im Bereich Hannoversche Straße aufgefallen ist. Sie wird als ca. 1,65 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt, stämmig mit kräftigem Gesäß beschrieben. Die dunkelroten Haare waren zu einem Pferdeschwanz gebunden, sie war stark geschminkt, hatte rote, lange Fingernägel. Bekleidet mit schwarzer Jacke, bräunliche Hose. Wem fielen in dieser Gegend verdächtige Fahrzeuge auf? Hinweise unter 0531/476 2516.

Sieben weitere Braunschweiger im Alter von 57 bis 89 Jahren meldeten sich bei der Polizei, da sie ebenfalls ähnliche Anrufe von angeblichen Cousins, Neffen und Enkeln, die um fünfstellige Bargeldbeträge baten, erhalten hatten. Sie ließen sich nicht darauf ein.

Die Polizei geht erfahrungsgemäß von weiteren solcher Betrugsversuche aus und bittet um Wachsamkeit. Auf Geldbitten am Telefon darf man sich nicht einlassen!

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0531/476-3034 und -3032 Fax: 0531/476-3035 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell