Baustellen bremsen Autofahrer aus / ADAC-Stauprognose für das Wochenende 15. bis 17. April

München (ots) – Auf Deutschlands Autobahnen haben Baustellen jetzt Hochsaison. Da der Reiseverkehr aber gering ist, müssen Autofahrer nur mit überschaubaren Wartezeiten und Staus rechnen.

Die verkehrsreichsten Fernstrecken:

– A 1 Köln – Dortmund – A 2 Dortmund – Hannover und Braunschweig – Magdeburg – A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln -Oberhausen – A 4 Heerlen/Aachen – Köln, Bad Hersfeld – Erfurt und Chemnitz – Dresden – A 6 Saarbrücken – Kaiserslautern – Mannheim und Heilbronn – Nürnberg – A 7 Ulm – Würzburg und Kassel – Hannover – Hamburg – Flensburg – A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – A 9 München – Nürnberg – A 13 Schönefelder Kreuz – Dresden – A 14 Magdeburg – Halle – Leipzig – A 23 Heide – Hamburg – A 27 Walsrode – Bremen – A 39 Lüneburg – Hamburg – A 45 Hagen – Gießen – A 61 Koblenz – Mönchengladbach – A 93 Hof- Weiden – A 96 Lindau – München

Auf der A 61 müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen: Auf dem Autobahnabschnitt zwischen dem Dreieck Jackerath und der Anschlussstelle Bergheim gibt es von Freitag, 21 Uhr, bis Montagmorgen, 5 Uhr, eine Vollsperrung in beiden Richtungen.

Wegen der Grenzkontrollen zu Österreich drohen bei der Einreise nach Deutschland längere Wartezeiten. Darüber hinaus kann es auch an der Grenze zu Italien bei der Einreise nach Österreich zu Verzögerungen kommen – vorausgesetzt, Österreich nimmt die bereits länger geplanten Grenzkontrollen tatsächlich auf.

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auch unter twitter.com/adac.

Pressekontakt: ADAC Öffentlichkeitsarbeit Externe Kommunikation Andreas Hölzel Tel.: +49(0)89/7676-5387 E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de